Heviz

Ungarn // Heviz

Heviz

Der Heilsee von Hévíz ist mit einer Fläche von rund 4,4 Hektar der größte natürliche und biologisch aktive Thermalsee der Welt.

Dieser wird durch eine Thermalquelle aus einem Krater in 38 Metern Tiefe gespeist. Die besonderen Bestandteile des Wassers sind Schwefel, Radium, Kohlendioxid, Kalzium, Magnesium. Es hat somit leicht radioaktive Eigenschaften. Das Thermalwasser trägt somit zur Entspannung des Körpers und damit zum Erfolg bei der Behandlung von rheumatischen und motorischen Beschwerden bei.

Die Wassertemperatur beträgt im Sommer um die 33-35 °C und im Winter im Badehaus in der Mitte des Sees, noch knapp 26-28 °C. Dadurch ist ein ganzjähriger Badebetrieb unter freiem Himmel möglich.

Auch der Schlamm vom Grund des Sees wird für physiotherapeutische Maßnahmen angewandt. Er enthält sowohl organische als auch anorganische Bestandteile, wobei die wichtigsten davon Schwefellösungen und Radiumsalze sind.

Kurschwerpunkte:

  • Rheumatische Erkrankungen des Bewegungsapparates 
  • Bechterew Krankheit
  • Muskelrheumatismus
  • Nervenerkrankungen (Verletzung oder Lähmung),
  • Sehnenscheidenentzündungen
  • Ekzeme und Psoriasis

Hotels im Umkreis: